Da Capo! Drucken E-Mail

Klassiker, die sonst eher im Orchestergraben in Frack und Lackschuh anzutreffen sind,
spielen als Solist oder im Ensemble und überraschen uns seit vielen Jahren immer wieder neu.

Veranstaltungstipp

Streichquartett wird „Mejo-Quartett“
14. September 2013

Unter den Kammerensembles der Robert-Schumann-Philharmonie ist das Streichquartett
mit Katarzyna Radomska, Benjamin Fuhrmann, Ulla Walenta und Thomas Bruder
eine längst bekannte und gern gehörte Formation. Die vier Quartettmitglieder haben nun den Begründer
der Robert-Schumann-Philharmonie, Wilhelm August Mejo, zu ihrem Paten auser­koren und nennen sich ab sofort
„Mejo-Quartett“. Es ist ein schöner Zufall, dass der Rotary-Club Maestro Mejo am 14. September 2013
mit einer Denk-mal!-Gussplatte am Roten Turm eine weitere Referenz erwies. Das Mejo-Quartett können Sie u. a. beim
4. Kammermusikabend am 16. März 2014 hören; auf dem Programm stehen Werke von Karol Szymanowski, Richard Strauss und Georges Onslow.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. September 2013 um 21:10 Uhr
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk